Gerasdorf knüpft Tabellenführer einen Punkt ab

Spielbericht geschrieben Marton Veress - Ligaportal.at

In der 19. Runde der Wiener Liga war Tabellenführer FC Stadlau bei SV Gerasdorf Stammersdorf zu Gast. Die Vorzeichen für die Heimischen waren alles andere als gut, denn in der Hinrunde hagelte es eine deutliche 0:5 Niederlage gegen diesen Gegner und zuletzt hatte man auch ein wenig mit der Form zu kämpfen. Davon ließ sich Gerasdorf hingegen nicht beeindrucken und ging durch einen Weitschuss in der ersten Hälfte in Front. Die Gäste drückten vor allem nach der Pause auf den Ausgleich, der ihnen schlussendlich via Elfmeter gelang. Das Endergebnis lautete somit 1:1.

Weitschusskracher bringt Gerasdorfer Führung

Stadlau kam relativ gut in die Partie hinein und versuchte gegen auf Konter lauernde Gerasdorfer das Spiel zu machen. In der 28. Minute hatte Philipp Wildprad die ganz große Chance zur Führung am Fuß, aus kurzer Distanz traf sein Schuss aber nur den Schlussmann der Hausherren. Die Gerasdorfer auf der anderen Seite fuhren ebenfalls immer wieder gefährliche Angriffe und praktizierten ihr blitzschnelles Umschaltspiel. In der 43. Minute gingen die Hausherren dann mit einem sehenswerten Tor in Führung. Dominic Gänsdorfer behauptete im Zweikampf den Ball, nahm sich aus knapp 30 Metern ein Herz und hämmerte den Ball halbhoch ins kurze Eck. 1:0 stand es dann auch beim Pausenpfiff.

Ausgleich durch Elfmeter

Im zweiten Durchgang schaltete Stadlau einen Gang höher und drückte die Gerasdorfer weiter zurück. In der 77. Minute ging Stürmer Wildprad im gegnerischen Strafraum nach einem Foulspiel zu Boden. Der Schiedsrichter hatte bei einer umstrittenen Szene in der ersten Hälfte noch weiterspielen lassen, diesmal zeigte er hingegen auf den Punkt - Kapitän Simon Hobiger trat an und verwandelte sicher. Weitere Treffer fielen nicht mehr, die Partie endete 1:1.

Werner Hasenberger (Trainer Gerasdorf): "Ich bin stolz auf meine Mannschaft, wir haben eine super Reaktion nach dem Ergebnis letzte Woche gezeigt. Wir haben gegen den Tabellenführer auf Augenhöhe mithalten können, vor allem in der ersten Hälfte. Taktisch sind wir sehr gut gestanden und haben Stadlau das Leben schwer gemacht."

Wolfgang Katzler (Co-Trainer Stadlau): "Für uns ist Gerasdorf immer ein schwieriger Gegner, vor allem auswärts, weil uns ihr Konterspiel und ihr schnelles Umschalten nicht liegt. Dafür sind wir mit dem einen Punkt nicht ganz unzufrieden. Das Remis geht in Ordnung, wir waren heute einfach nicht so präsent, wie wir es sein können."

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0