Unterhaltsame Partie zwischen Wienerberg und Gerasdorf endet 2:2 Unentschieden

Geschrieben von Yannic Akinyosoye -  Quelle Ligaportal.at

U23 bereits am Dienstag den 09.06.2015 Ergebnis 1:3 (0:1)
 

In der letzten Runde der Wiener Liga duellierten sich Young Style SC Wienerberg und SV Gerasdorf Stammersdorf. In einem rassigen Spiel bei sommerlichen Temperaturen bekommen die knapp 120 Zuschauer jede Menge Torraumszenen geboten. Besonders die Wienerberger sind ......

Geschrieben von Yannic Akinyosoye -  Quelle Ligaportal.at

U23 bereits am Dienstag den 09.06.2015 Ergebnis 1:3 (0:1)

In der letzten Runde der Wiener Liga duellierten sich Young Style SC Wienerberg und SV Gerasdorf Stammersdorf. In einem rassigen Spiel bei sommerlichen Temperaturen bekommen die knapp 120 Zuschauer jede Menge Torraumszenen geboten. Besonders die Wienerberger sind bemüht vor heimischem Publikum nochmal alles zu zeigen und die Saison erfolgreich abzuschließen. Die 1:0 Führung der Schönberger-Elf können die Gäste kurz vor der Halbzeit egalisieren. Im zweiten Durchgang entwickelt sich ein umgekehrter Spielverlauf, die Gerasdorfer gehen mit 1:2 in Führung und müssen dann in der Folge noch den gerechten Ausgleichstreffer hinnehmen. Wienerberg festigt, nach einer beeindruckenden Saison, den fünften Tabellenplatz und kann mit der gezeigten Leistung in der kommenden Saison durchaus um den Titel mitspielen.

 

Wienerberg eine Spur besser

Die Anfangsphase beginnt sehr Druckvoll und die Hausherren sind sofort Tonangebend. Gerasdorf lauert auf fremden Terrain vorerst auf Konter. Nach fünf Minuten landet einer dieser Konterangriffe nur knapp neben dem Tor. Ein Wachschuss für die Schönberger-Elf, die nun richtig anfängt zu kombinieren. Immer wieder wird der allgegenwärtige Ferdi Toprak gesucht, der den Rhythmus des Spiels mit seiner Übersicht gut bestimmte. So sollte der erste Treffer auch nicht lange auf sich warten. Thomas Helly wird auf der rechten Seite auf die Reise geschickt, bedient den freistehenden Ferdi Toprak im Strafraum, der aus 11 Metern den Ball per Kopf gekonnt, zur 1:0 Führung, im Tor versenkt. Nur kurz darauf wird jener Torschütze nach einem Angriff im Strafraum gelegt und der Schiedsrichter entscheidet auf Strafstoß. Wie es im Fußball oft so ist, sollte der gefoulte nicht selbst antreten. Ferdi Toprak tat dies und scheiterte an Tormann Christoph Sailer, der das Leder an die Latte lenkte. Diese Aktion gab den Gästen kraft. Nach einem Konter erzielt Dominic Gänsdorfer den 1:1 Ausgleichstreffer (45.). Danach ging es vorerst in die Halbzeitpause.

Weitere zwei Treffer

Mit viel Elan kommen die Hausherren aus der Pause und drängen auf den Führungstreffer. Gerasdorf lässt sich zwar tief in die eigene Hälfte drängen, lauert aber gefährlich auf Konter. Mit ihrem schnellen Umschaltspiel überrumpeln sie des Öfteren den Gegner und gehen kurz nach der Halbzeit auch in Führung. Patrick Gänsdorfer verwertet eine maßgeschneiderte Flanke per Kopf zum 1:2 (55.). Die Gäste agieren in der Folge aber ein wenig zu passiv. Wienerberg nutzt dies eiskalt aus und kommt nochmal zurück ins Spiel. Ferdi Toprak mit einem Geniestreich, spielt den Ball über die Abwehr, findet Thomas Helly der trocken zum 2:2 Ausgleich einnetzt. Beide Mannschaften sind weiter bemüht noch einen Treffer zu erzielen, doch das Tor bleibt daraufhin auf beiden Seiten sauber. Beide Mannschaften trennen sich mit einem gerechten Unentschieden und verabschieden sich in die Sommerpause.

Claus Schönberger (Trainer KM SC Wienerberg): „Wir haben sehr Druckvoll gespielt und den Gegner tief in die eigene Hälfte gedrängt. Gerasdorf hat es clever gemacht und mit ihrem Umschaltspiel uns Probleme bereitet. Wir hätten in der ersten Halbzeit den Sack zu machen können, dann wären wir hier mit drei Punkten vom Platz gegangen. Wir sind zufrieden mit einem guten fünften Tabellenplatz