Knappe 2:1(0:0)-Niederlage gegen die Polster-Elf – Ergebnis U23: 3:1(2:1)

Quelle: fanreport

 

Nach einer torlosen ersten Halbzeit hatte Wiener Viktoria vor heimischen Publikum das bessere Ende für sich.

 

Nach einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte ging die Polster-Elf in der 55. Spielminute mit 1:0 in Führung. Nach einem mustergültigen Pass von Orcun Köse zu Kevin Bangai verwandelte dieser treffsicher. Die Hasenberger-Elf kam aber zurück ins Spiel und erzielte in der 70. Spielminute den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer. Nach einem Fehler in der Hintermannschaft der Heimelf war der routinierte Gerasdorf Stürmer Robert Siegl zur Stelle zum 1:1 (70.). "Dieses Tor haben wir uns eigentlich selbst gemacht", berichtete der Co-Trainer von Wiener Viktoria Peter Kastanek.

 

2:1-Siegestor von Rade Djokic durch einen direkt verwandelten Corner

 

Dieser Gegentreffer stoppte aber nicht den Siegeswillen von Wiener Viktoria, denn prompt wurde die neuerliche Führung erzielt durch einen direkt verwandelten Eckball von Rade Djokic.

Der "Goleador" kam somit auch zu seinem Treffer in diesem Spiel. Zuvor hatte er schon einige gute Tormöglichkeiten ausgelassen.

"In der ersten Halbzeit haben wir noch gut kombiniert, aber da fehlte uns der letzte Pass. Nach dem Seitenwechsel hat meine Mannschaft dann leider schlecht gespielt. Uns sind zu viele technische Fehler unterlaufen", lautete die Analyse von Gerasdorf Coach Werner Hasenberger.

 

Fazit: In der aktuellen Tabelle liegt zwar Gerasdorf nach dieser Niederlage noch vor der Polster-Elf sprich am fünften Tabellenrang.

  

Wir hätten es uns leichter machen können, wenn wir nicht die sehr vielen Torchancen vergeben hätten  Wiener Viktoria Co-Trainer Peter Kastanek  aber der Vorsprung ist nun auf drei Punkte geschmolzen.