Wiener Wahnsinn

 

Wiener Wahnsinn – seit 1999

Der fünf Mann starke ‚Wiener Wahnsinn‘ versucht gar nicht erst einem Image zu entfliehen. Im Gegenteil. Die Donaustädter – von Wienern gerne auch Trans-Danubier genannt – machen seit 1999 astreinen Wiener Rock. Ohne Wenn und Aber. Direkt. Ungeschminkt. Mit viel Wiener Witz und dabei sprechen sie vielen aus der Seele. Es rumpelt handgemacht daher und findet eine große Fangemeinde.

In einer Zeit, in der die Stadt sich rasant verändert, heute zur zweitgrößten im deutschsprachigen Raum geworden ist, tut es gut in einem Song wie ‚Deppert sein‘ genau das vorzufinden, was die Stadt ausmacht. Wean pur. Der sympathische Looser vom Beserlpark, der Held aus dem Gemeindebau der auf der Stelle tritt. Der auf seine Art versucht in die nächste Liga aufzusteigen und am Ende immer wieder erkennen muss, dass ‚er nur beim deppert sein ganz vorn dabei ist‘.